trivia


 

Trivia
 
 
***
 
Während der dritten Staffel waren sowohl Jennifer O´Dell als auch David Orth für mehrere Staffeln abwesend. Auf beiden Seiten lag die Begründung darin, dass sie sich mit den Produzenten nicht über ihre Gage einigen konnten und somit in finanzielle Streitigkeiten lagen.
 
 
David Orth wurde zu Beginn der dritten Staffel anfangs nur noch als „Special Guest Star“ angeführt und verpasste den Start der Serie, da er für tot befunden wurde. Nach einer kurzzeitigen Rückkehr für gezählte 7 Folgen verabschiedete er sich abermals von der Serie. Dieses Mal mit der Begründung, dass er sich auf die Suche nach seiner Geschichte machen würde und eine lange Reise antreten wolle. Wie auch immer, Orth kam in der 3. Staffel überhaupt nicht mehr vor. Auf der Lost World Convention erklärte er allerdings, dass er in der 4. Staffel wieder zurückkommen würde.
 
 
Auch bei Jennifer O´Dell spielte es sich ähnlich ab. Auch sie lag aus finanziellen Gründen im Klintsch mit den Produzenten. Sie spielte die ersten acht Folgen der Staffel und ging danach „verloren“. Wobei sie sich bereits in der 12. Folge wieder zurück meldete. Sie agierte in drei Folgen um danach wieder auszusteigen, kam allerdings nach vier Folgen ohne sie ein zweites Mal zurück und blieb bis zum Ende der Staffel in der Serie.
 
***
 
Die Serie wurde zum größten Teil in „Gold Coast“ im Bundesstaat Queensland in Australien gedreht.
 
*** 
 
Im Pilotfilm spielte noch William deVry die Rolle des Edward Malone. Da dieser an einer dauerhaften Verpflichtung für die Serie kein Interesse hatte, wurde er durch David Orth ersetzt.

*** 
 
Im Pilotfilm stellte sich William deVry in der englischen Tonspur wohl versehentlich als „John Malone“ vor. Dies wurde für den Serienzweiteiler schließlich korrigiert, im Pilotfilm nicht.
 
*** 
 
Die Regisseure mit den meisten gedrehten Folgen waren Colin Budds, Richard Franklin und Catherine Millar.
 
***  
 
„Die verlorene Welt“ war eine kanadische Produktion. Allerdings kam nur David Orth aus Kanada. Michael Sinelnikoff war gebürtiger Engländer der nach Kanada ausgewandert war. Die restlichen Schauspieler stammten aus Australien bzw. Neuseeland.
Nahezu jede Nebenrolle wurde mit australischen Darstellern besetzt, auch eine Vielzahl der Regisseure kamen aus Australien.
 
John Landis, der leitende Produzent der ersten Staffel, kam aus den USA.
 
 
***
 
Obwohl die Serie wie schon erwähnt in Australien gedreht wurde und mit sehr vielen bekannten Australiern besetzt war (Schauspieler und Crew), wurde sie lange Zeit in Australien nicht gesendet. Erst nach der Jahrtausendwende strahlte sie ein kleiner australischer Sender aus, den Will Snow als „Channel 10“ bezeichnete um zu unterstreichen, dass dieser nicht zu den wichtigsten Sendern Australiens gehörte.
Die Fanbasis in Australien ist dementsprechend klein.
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!